Loading

Familientherapie / Erziehungsberatung

Illustration: Robert Kneschke

„Eltern zu werden ist (meistens) nicht schwer, Eltern zu sein dagegen sehr.“
(abgeänderte Fassung eines Wilhelm Busch-Zitats aus dem Werk “Julchen”)

 

Erster Kontakt
Nachdem Sie sich per Telefon oder E-Mail angemeldet haben, vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch. Es ist hilfreich, wenn bei diesem Erstgespräch möglichst beide Elternteile sowie das Kind dabei sind.

Erstgespräch
Beim Erstgespräch lernen wir einander kennen. Dabei können Sie als Eltern und Ihr Kind die Sicht der Problembereiche darlegen. Ihre Anliegen können Sie mit mir auch unter vier Augen besprechen, sofern die andern Familienmitglieder damit einverstanden sind. Anschliessend werde ich Ihnen mögliche Erziehungs- oder Therapieschritte aufzeigen. Am Ende des Gesprächs entscheiden Sie zusammen, ob Sie mein Beratungs- resp. Therapieangebot annehmen möchten.

Weiterer Verlauf
Entscheiden Sie sich für eine Erziehungsberatung, resp. Familientherapie, folgt eine Abklärungsphase, in der Ihre Ziele und Probleme genauer definiert werden. Aufgrund dieser Analyse stelle ich Ihren persönlichen Beratungs-/Therapieplan auf. Es kann sein, dass die weiteren Sitzungen entweder im Einzelsetting (Eltern oder Kind/Jugendlicher) oder im Familiensetting (Eltern und Kind/Jugendlicher) abgemacht werden. Es kann auch vorkommen, dass die Sitzungen jeweils aufgeteilt werden für Eltern und Kinder/Jugendliche. Der Prozessverlauf wird regelmässig mit Standortbestimmungen überprüft und Ihrem Anliegen entsprechend angepasst.

Für das Erreichen der Beratungs-/Therapieziele ist die Zusammenarbeit und Veränderungsbereitschaft von Ihnen als Eltern UND Ihrem Kind wichtig und massgebend.

Die Dauer der Familiensitzung beträgt in der Regel 60 Minuten.